Pizza selber machen!

Pizza ist was wunderbares! Noch besser ist sie aber selber gemacht! Und zwar auch der Pizza-Boden! Wie das geht? Pizza selber machen ist gar nicht so schwer...
Für ein Pizza-Blech braucht man:
Boden:
1/2 Kg Univeral-Mehl
1 Würfel Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
Salz, Olivenöl
Sauce:
entwerder fertig kaufen oder:
eine Dose Tomatenpüree
eine kl. Dose Tomatenmark
Oregano
salz
Pfeffer
Belag:
Je nach Wunsch ich nehme gerne:
Salami, Käse, Feta, Thunfisch, Schinken, Tomaten, Paprika, Zwiebel, Pilze,...

Die Hefe wird mit etwas warmem Wasser verrührt (bei Trockenhefe nicht nötig) und unter das Mehl gegeben (auch eine Priese Salz und wenn gewünscht ein wenig Olivenöl). Dann weiter etwas warmes Wasser zugeben (nicht heiß) und kneten, bis ein zäher Teig entseht. Dieser sollte noch so zäh sein, dass er nicht leicht anklebt aber auch nicht so fest, dass er schwer zu kneten geht. (Hefeteig ist ein wenig Erfahrungssache). Dann an einem warmen Ort ca.30min zugedeckt rasten lassen und die Sauce aus allen Zutaten anrühren. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer (oder Chilli) und Oregano würzen. Dann den Belag vorbereiten und den Teig etwas einmehlen um ihn gut ausrollen zu können. Er sollte jetzt etwas aufgegangen sein und leicht auszurollen gehen. Am besten auf die Grüße des Backbleches ausrollen und in dieses rein legen (Backpapier!). Belag drauf und ab in den Ofen. Je nach Dicke des Belages in die Mitte oder bei dickeren (feuchten!) Belägen ganz nach Oben im Ofen bei 190-200° Backen, bis der Käse braun wird.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

hallo , kl tip , lass mal das olivenöl beim teig weg!
einfach noch n schuss wasser dazu und ne prise salz ;-)
Super guter teig.
also nur mehl wasser hefe u salz
versuchs mal
lg Skh